XIII Taglilien-Rondell

Willkommen im Taglilienrondell!

Taglilien, lat. Hemerocallis, bezaubernde Schönheiten für unsere Gärten Taglilien erzählen eine lange Geschichte. Die Wildarten werden seit 4000 Jahren in China kultiviert. Um 1900 entstanden die ersten Züchtungen in Europa und Nordamerika. Ab der Mitte des Jahrhunderts wuchs die Anzahl der neuen Züchtungen explosionsartig: es gibt heute über 50 000 registrierte Züchtungen, sog. Taglilien - Hybriden. Die im Winter einziehende Staude treibt ab April aus dem Wurzelstock attraktives grasartiges Laub und anschließend die Blütenstängel. Die frühen Sorten der Staude treiben abMai erste Blüten, die spätesten Sorten beenden ihre Blütezeit im September. Einige Sorten blühen 4-6 Wochen und das, trotzdem jede einzelne Blüte nur einen Tag auf ist. 450 Kreuzungen stehen im Rondell, sie überstreichen beispielhaft 100 Jahre Züchtung, chronologisch gegliedert nach den Jahrzehnten ihrer Einführung. Das Taglilienrondell im Park der Gärten ist 2007 von der American Hemerocallis Society, der weltweiten Institution für Taglilien, als ‚ Display Garden’ – Internationaler Schaugarten – anerkannt worden. Es ist damit der erste weltweit anerkannte Taglilien Display Garden außerhalb Nordamerikas und Kanadas. Die ‚Fachgruppe Taglilien’ sorgt mit ca. 15 Helfern während der Blütephase dafür, daß sich das Rondell in einem für Besucher attraktivem Zustand präsentiert.

Taglilien-Rondell Pflanzenliste Taglilienrondell 10/2019