XXXIV Helleborus / Christrosen

Willkommen bei den Helleborus / Christrosen!

Während andere Stauden noch ihren Winterschlaf halten, kann sich der Pflanzenfreund bereits an den wundervollen Blüten der Helleborus erfreuen. Nicht nur die frühe und auffallend schöne Blüte, auch das meist dunkelgrüne, je nach Art immergrüne Laub trägt zur Beliebtheit der robusten und pflegeleichten Pflanzen bei. Besonders gartentauglich sind die Arten Helleborus niger (Christrose), H. orientalis “Hybriden“ (Lenzrose) und H. foetidus (Palm-Christrose oder Nieswurz). Im Handel befinden sich überwiegend sämlingsvermehrte, sehr unterschiedliche Pflanzen. Im Park der Gärten werden jedoch auch vegetativ vermehrte, reine Sorten gezeigt. Optimal sind halbschattige, gut wasserführende Standorte. Ein so gewählter Standort verspricht von November bis April eine wundervolle Blütenpracht. Zusammen mit den sie umgebenden Zaubernüssen werden sie bei einer jährlichen Sonderöffnung im Winter den Besuchern in voller Blütenpracht präsentiert. Sie werden staunen, wie farbenfroh und ungewöhnlich Helleborus sein können.

Helleborus