Willkommen bei den Zaubernüssen!

 

Kaum ein Gehölz kann mit dem Charme und der bestaunenswerten Schönheit einer vollerblüten Zaubernuss mitten im Winter konkurieren.

Sonderführungen machen im Park der Gärten diese Pracht erlebbar. Rund 30 Sträucher, teilweise bereits von stattlicher Größe, wurden hier schon im Herbst 1999 gepflanzt. Sie Sammlung, die bereits in der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau bestand, wurde um noch einige Sorten ergänzt. Hamamelis sind typische Solitärgehölze. Sie brauchen einen Einzelstand, um in voller Schönheit zur Geltung zu kommen. In ihrer Heimat (Ostasien, Nordamerika) wachsen sie baumartig, bei uns werden sie bis zu 5 m hohe Großsträucher.

Die nordamerikanischen Arten (H. virginia, H. macrophylla und H. vernalis) haben mit ihrer unauffälligeren Blüte einen geringeren gartenbaulichen Zierwert als die asiatischen Arten (H. mollis, H. japonica und ihre Hybride H. x intermedia). Sie haben aber eine große Bedeutung als Veredlungsunterlage bzw. für die Heilmittel- und Kosmetikindustrie.

Zaubernuss / Hamamelis