4. Newsletter

Park-der-Gärten-Team bekommt Zuwachs

Liebe Newsletter-AbonnentInnen,

 

Ihnen wird nicht entgangen sein, dass Sie an dieser Stelle länger nichts von uns gehört haben. Ein Grund dafür sind unter anderem personelle Veränderungen im Park der Gärten. Gestatten Sie, dass ich mich mit wenigen Worten vorstelle: Mein Name ist Niklas Grönitz. Ich bin 32 Jahre alt und der neue Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Mich kann gut und gerne als echten Ammerländer bezeichnen. Zum einen komme ich aus Edewecht, zum anderen bin ich in meiner Freizeit als Fußballschiedsrichter auf den Plätzen des Ammerlandes unterwegs. Nicht nur wegen meiner Herkunft bin ich stolz, eine Tätigkeit mit kurzem Anfahrtsweg gefunden zu haben. Ich wurde super aufgenommen von den KollegInnen und freue mich auf die kommenden Aufgaben. Mein Versprechen an Sie, liebe LeserInnen, ab sofort werden wieder regelmäßig alle Neuigkeiten und Geschichten rund um den Park der Gärten im Newsletter bekannt gegeben.

12.000 Pflanzen - Der Sommer kehrt zurück ins Blumenband

Bad Zwischenahn. Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang wird auch im Park der Gärten in Bad Zwischenahn die wärmste Zeit des Jahres eingeläutet. Auf 1700 Quadratmetern werden derzeit 12.000 Sommerblüher in das Blumenband eingepflanzt. Für die Sommerbepflanzung sind rund 90 Arten und Sorten im Auftrag des Parks termingenau herangezogen worden. Diese Pflanzen verschönern fortan die 27 Wechselflorbeete und blühen in den Herbst hinein bis zum Saisonende am 9. Oktober 2022. Bei wechselhaftem Wetter werden die Arbeiten unter der Leitung des gärtnerischen Leiters, Björn Ehsen, von den GärtnerInnen der Firma Reuter Garten- und Landschaftsbau aus Edewecht verrichtet.

Das Blumenband wird jeweils in Frühling und Sommer saisonal bepflanzt. Jedes der einzelnen Beete wird alljährlich nach den Pflanzplänen des Chefgärtners Ehsen gestaltet. Und die Palette der ausgewählten Pflanzen ist groß: Auch dieses Jahr sind einjährige Knöteriche oder rotlaubige Bananen wieder eine besondere Augenweide. Natürlich sind ebenso Klassiker wie die rotlaubige Dahlie „Bishop of Llandaff“, Eisenkraut oder Löwenmäulchen in diversen Farben im Blumenband zu finden.

Die Pflanzenauswahl und -kombination soll farblich harmonische mit strukturbildenden Gräsern und Stauden ergänzte Pflanzenbilder schaffen, die sowohl ihre Nah- als auch ihre Fernwirkung bis Anfang Oktober erhalten. Viele der Pflanzen sind keine gängigen Einjährigen und werden gezielt im Auftrag des Parks durch eine Gärtnerei der Gartenbauzentrale Papenburg herangezogen. Auch im Gräberhain, in diversen Gefäßbepflanzungen und in Mischungen mit Blumenzwiebeln wachsen die frisch gepflanzten Sommerblumen bei der anhaltenden sommerlichen Witterung bereits stark.

11. und 12. Juni Chöre im Park

„Wir sind ganz Chor“: Unter diesem Motto werden sich Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni, von 11 bis 16 Uhr, insgesamt rund 650 aktiven SängerInnen aus ganz Niedersachsen und Bremen im Park der Gärten stimmgewaltig und vielseitig auf der Bühne präsentieren. Bereits zum zwölften Mal findet die Veranstaltung „Chöre im Park“ statt. In Bad Zwischenahn werden 19 Chöre erwartet.

„Die Stimmung wird insbesondere aufgrund der langen Corona-Abstinenz fantastisch werden, wenn die unterschiedlichsten Chöre aufeinandertreffen und gemeinsam singen und musizieren“, erläutert Gerhard Brunken (links, unterstes Bild), Vizepräsident des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen, der bereits zum zwölften Mal einlädt. Der Verband betreut und vertritt rund 1.000 Chöre mit etwa 38.000 Mitgliedern in den Bundesländern.

Der Park der Gärten bietet mit seiner überdachten Bühne ein einmaliges Ambiente, um sich einem großen Publikum öffentlich zu präsentieren. Ein begeisternder Rahmen sowohl für die Chöre mit den vielen mitgereisten Gästen als auch für die Besucher. Vom traditionellen deutschen Liedgut über Schlager und Musicals, Shantys und Klassik bis hin zu Rock und Pop wird es eine Vielfalt zu hören geben. Als Auftrittszeit ist pro Chor eine halbe Stunde geplant. Die Veranstaltung ist im Parkeintritt enthalten. Chormusik hat gerade auch in der heutigen Zeit einen wichtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft – das sollen die beiden Veranstaltungstage beweisen. Der Park der Gärten und das Chorfest locken mit purer Lebensfreude.