2. Newsletter 2020

Leuchtende Blütenpracht sorgt für gedeckten Tisch im Winter

"Wintersonne", "Golden Starlet", "Whisky" und noch viele weitere Sorten stehen bei der 2. Sonderöffnung „Winterheide im Park“ in voller Blüte. Am Sonntag, den 15. März, kommen alle Interessierte in den Genuss der winterlichen Farbtupfer, die schon zu Beginn des Jahres als Nektarweide für einen reich gedeckten Tisch für Bienen und Hummeln sorgen. Von 9.30 bis 16 Uhr haben die Parkgäste die besondere Gelegenheit, die winterblühenden Pflanzenschätze zu erleben.

Denn die in den Alpen heimische Winter- oder Schneeheide (Erica carnea) kündigt im März mit ihrer vollen Blütenpracht den nahenden Frühling an. Im Heidegarten des Park der Gärten stehen nun große Flächen mit etwa 15 verschiedenen Sorten in Blüte.

Führungen „Blühende Winterheide im Park“, 11.00 und 14.00 Uhr: Heidezüchter Kurt Kramer und Björn Ehsen, gärtnerischer Leiter des Parks.
Vorgestellt wird insbesondere das um neue, leuchtende Blütenfarben erweiterte Spektrum an winterblühenden Heidesorten. Zusätzlich gibt es bei diesen Führungen Gestaltungsempfehlungen und Tipps zur Pflege aus erster Hand: beispielsweise ob und wann Heide geschnitten werden sollte. Auch ihre Verwendung in bepflanzten Gefäßen wird demonstriert.

Rat bei allen Gartenfragen: 13.00 bis 16.00 Uhr im Gartentreff am Pavillon, Niedersächsische Gartenakademie.

Mystische Nächte im Park der Gärten: Vorverkauf ist gestartet!

Die Mystischen Nächte entführen die Besucher in diesem Jahr unter dem Motto „WhiteLife“ in eine bizarre Welt, in der es vielfältige Kunst- und Lebensformen der Natur zu entdecken gilt. Ob in luftiger Höhe oder am Boden, die überwiegend aus weißen Materialien gearbeiteten Objekte und Installationen bieten die perfekte Grundlage für das magische Lichtevent vom 11. bis 13. September 2020: 3 Abende lang verschmelzen mit Einbruch der Dunkelheit die Parklandschaft, imposante Lichtinstallationen mit überdimensionalen Objekten, Mitmachaktionen, obskure Nebelschleier und geheimnisvolle Musik zur „größten künstlerischen Lichtinszenierung im Nordwesten". Bereits jetzt werden für dieses Großereignis Tickets im Vorverkauf angeboten.

„Wer sich seinen vergünstigten Platz bei den Mystischen Nächten im Park 2020 sichern möchte, sollte unbedingt den Vorverkauf nutzen“, empfiehlt Diana Rolfes, Leiterin Veranstaltungsmanagement des Park der Gärten. Denn das einzigartige „Licht-Event“ ist das spätsommerliche Großereignis, das allabendlich tausende Besucher in seinen Bann ziehen wird. „Aufgrund der begrenzten zeitgleichen Besucherzahl kann es wie in den vergangenen Jahren am Samstagabend zu Wartezeiten (Einlassstopp) an der Abendkasse kommen. Im Vorverkauf erworbene datumsbezogene Tickets beinhalten daher auch einen garantierten Zugang zu diesem attraktiven Event im Park“, so Rolfes weiter.

Der vergünstigte Vorverkaufspreis beträgt 14 Euro (12 Euro ermäßigt) anstatt 16 Euro (14 Euro ermäßigt) an der Abendkasse. Wer die Mystischen Nächte spätabendlich genießen möchte, kann dieses Jahr auch wieder ein Late-Night-Ticket ab 22 Uhr für 10 Euro an der Abendkasse (keine weiteren Ermäßigungen) lösen.

Jahreskarteninhaber und alle Personen unter 18 Jahren (in Begleitung Erwachsener) haben zu den „Mystischen Nächten“ freien Eintritt.

Tickets für die Mystischen Nächte sind in der Parkverwaltung (Elmendorfer Str. 40 – 26160 Bad Zwischenahn), online unter www.park-der-gaerten.de oder www.nordwest-ticket.de sowie in allen Vorverkaufsstellen der Nordwest-Zeitung (NWZ) erhältlich.

Oder online über Nordwest Ticket direkt für den jeweiligen Tag:
> Freitag, 11. September 2020
> Samstag, 12. September 2020
> Sonntag, 13. September 2020

Die Bilder zeigen Impressionen aus den vergangenen Jahren.