360°-Ansicht

/fileadmin/_processed_/4/d/csm_360_0N_01_f238b4f2a8.jpg

Willkommen bei den Landschaftsfenstern!

INSZENIERUNG EINER PARKLANDSCHAFT

Fünf Landschaftstürme als Fenster zur Parklandschaft Ammerland

Mit der ersten Niedersächsischen Landesgartenschau im Jahr 2002 in Bad Zwischenahn entstand das Projekt der fünf Landschaftstürme. In den Gemeinden des Ammerlandes wurden Aussichtstürme als Fenster zu prägenden Teilen der Ammerländer Landschaft errichtet. Im Gegensatz zum farbenfrohen Blütenmeer auf dem Gelände des Parks der Gärten gibt es bei den Landschaftsfenstern keine atemberaubende Blütenpracht. Durch die Landschaftstürme soll der Besucher die Ammerländer Parklandschaft in ihrer norddeutschen Urkraft und Bescheidenheit wie durch ein Fenster erleben. Jedem Turm ist ein ammerlandtypisches Thema zugeordnet. Diese Themen finden sich auch in fünf Ammerländer Radrundkursen wieder, die hervorragend für Tagestouren geeignet sind. Die 160 km lange Ammerland-Route führt ebenfalls zu allen Landschaftsfenstern. Die Türme sind mit Sitzbänken und Tischen ausgestattet und daher ideal als Rastplatz oder Wetterschutz.

Landschaftsfenster